Dunckelfeld

Artikel schließen

10

Mach flach

Ganz ehrlich: Die Facebook UI ist total überladen und einfach nicht mehr zeitgemäß. Links viel zu viel unnötiger Klitsch, rechts wild blinkende Bildchen unter „Meine Spiele“ – ist überhaupt noch irgendwer bei FarmVille? – und in der Mitte schließlich der Feed, dessen Sortierung Facebook durch ständige Algorithmusupdates mittlerweile geheimnisvoller gemacht hat als die Lage des Bernsteinzimmers. Für Chrome-Surfer hilft da Flatbook. Die Browsererweiterung macht mit Facebook genau das, was der Name erahnen lässt: Er verleiht der Dicken Social Media Berta ein flacheres Design, ohne nervige Werbung, dafür aber mit klarer Struktur durch eine deutliche Teilung des Bildschirms. Links eine senkrechte Leiste, die die wichtigsten Funktionen nur einen Klick entfernt bereithält, rechts der aufgeräumte Feed, der euch verrät, wer beim EM-Spiel jetzt schon wieder die Hand in der Hose hatte.