Dunckelfeld

Artikel schließen

03

Red Dot Award 2017 – Goldjungs in der Hauptstadt

Roter Teppich, feiner Zwirn, Champagnerprickeln und Kristallleuchter, die von der Stuckdecke baumeln – Vorhang auf für den Red Dot Award 2017 im Konzerthaus Berlin. Mittendrin in der Szenerie: Wir.

Harte Fakten präsentiert man bekanntermaßen eiskalt: 8051 eingereichte Projekte, Teilnehmer aus 50 Nationen und hauchzarte 0,8%. Dieser Prozentsatz ist der Grund, warum Dennis und Kim ein Lächeln tragen, als hätte man ihnen Zahnpasta zum Frühstück, Mittag und Abendessen serviert.

Durch die Auszeichnung „Best of the Best“ beim diesjährigen Red Dot Award: Communication Design landen wir unter den besten 0,8% – in Worten: nullkommaacht – aller eingereichten Arbeiten. Prämiert wurde, aufmerksame Leser wissen es bereits, unser Onlinefilm für den ACV. In dem Zweiminüter bricht ein Crashtest-Dummy aus seiner Alltagsroutine aus und findet neuen Lebensmut im Fahrradfahren. Diese Geschichte, filmisch umgesetzt vom australischen Regisseur Josh Patrick Dawson, der die Kölner Delegation im Konzerthaus Berlin komplettierte, überzeugte die international besetzte Expertenjury.

Über fünf Millionen Klicks auf YouTube, begeisterte Kommentare und eine erfolgreiche Kampagne später, fasst CCO Dennis Duncker zusammen:

Das Projekt war für alle Beteiligten etwas Besonderes. Dass wir nun, stellvertretend für das großartige Team dahinter, die Auszeichnung ‚Best of the Best‘ entgegennehmen dürfen, erfüllt uns mit einer gehörigen Portion Stolz und ist sicherlich ein Ausrufezeichen für DUNCKELFELD.“

  • Fotos: Red Dot